Kanu


Ansprechpartner: Thomas Ihl 06131 883669

t.ihl@gmx.de


 

Zur Tradition der Naturfreunde gehört auch das Wasserwandern. Hinaus aus den engen Städten in die freie Natur war zunächst das wichtigste Ziel der Anfang des 20. Jahrhunderts gegründeten Organisation. Vom Wasser aus die Landschaft zu erkunden war schon immer der Wunsch vieler Menschen. Und so bildete sich bald nach der Gründung der Naturfreunde-Ortsgruppe Mainz eine Kanuabteilung.

1930 konnte in der Reduit in Mainz-Kastel ein Bootshaus geschaffen werden. Mit der Auflösung der Naturfreunde durch das nationalsozialistische Regime ging leider auch das Bootshaus verloren. In einem langjährigen Restitutionsprozeß nach dem 2. Weltkrieg konnte die wiedererstandene Kanuabteilung abermals in der Reduit von der Stadt Mainz Räume anmieten und als Bootshaus einrichten. Seit Generationen erfolgen von hier aus die Kanutouren der Mainzer Naturfreunde. Auch heute noch haben in dem Bootshaus die Kanuten ihre Boote gelagert. Außerdem sind hier vereinseigene Boote untergebracht, die allen Naturfreundemitgliedern für Fahrten auf dem Rhein zur Verfügung stehen.

Paddeln 2015 -5

Aber nicht nur zu Touren auf dem Rhein werden die Boote genutzt. Es geht auch schon mal auf Gewässer in der näheren und weiteren Umgebung. Einige Mitglieder haben ihre Wasserfahrzeuge sogar schon auf Urlaubsfahrten ins Ausland mitgenommen.

Ein Familientreffen mit Kind und Kegel und natürlich den Booten fand am Erfelder Altrhein statt, wo man sich am dortigen Naturfreundehaus traf.

Paddeln 2015 -8 Paddeln 2015 -9

1,105 total views, 3 views today